Vorerst wieder mal auf Eis gelegt .... 🙁😠👎




die MTB-Karriere des ParkinsonRider  

und auch

seine Kletterambitionen, ausgedehnte Wanderungen und das Bodyboarden verschwinden zwangsläufig wieder einmal in der Lade mit der Bezeichnung "geht ned, gibt's zwar ned" -  aber "kann i derzeit ned", das gibt's leider schon 🙁😢




Und wieso kann der ParkinsonRider derzeit nicht?
  • Seit dem Absetzen des Neupropflastens, wurden meine Gelnekschmerzen derart intensiv (vorallem im Gelenk der rechten großen Zehe), dass  innerhalb kürzester Zeit bereits bei geringster Belastung massive Schmerzen entstehen, ie jede Art von Bewegung verhindern 👎
  • Auch extremer Dauerschwindel (ich fühle mich dabei so, als ob ich selbst neben meinem Körper stünde, quasi als Beobachter meiner ferngesteuerten Person) vereinfachen die Sache nicht gerade 👎
  • Ein total gestörtes Wärmeempfinden (ich schwitze ohne mich wirklich anzustrengen, aber meine Gliedmaßen fühlen sich innerlich kalt und "abgestorben" an, sodass ich sie trotz größter Anstrengung nicht vom Fleck bekomme 👎
  • Das alles hat eine kontinuierliche Steigerung meines Schlafbedürfnisses zur Folge. Ich muss dann tatsächlich darauf achten, nicht im Gehen oder während des Radfahrens einzuschlafen 😴👎
  • In diesem Fall entsteht auch eine temporäre Sehschwäche (tränende Augen, geteiltes oder überlagertes Sichtfeld), die erst wieder verschwindet, wenn ich halbwegs ausgeschlafen bin 👎

FAZIT: Unter diesen Umständen unterlässt sogar ein unnachgiebiger Typ wie ich jeglichen Versuch Sport zu betreiben. Aber, derartige Rückschläge lassen mich nicht aufgeben, also wird sobald ich dazu wieder in der Lage bin,  neuerlich durchgestartet.

In der Zweischenzeit heißt's, Energie tanken bei der REHA und Vorbereitung für die THS-OP, falls sich keine andere effiziente Lösung bietet ☺️😇

Kommentare